Saisonbilanz Werder Bremen

Werder Bremen Training

Die Hanseaten beendeten eine durchschnittliche Saison auf einem soliden Mittelfeldplatz. Im Vergleich zur Vorsaison also ein Fortschritt.

Das war gut

Man hatte sich insgeheim ja schon auf ein weiteres Jahr Abstiegskampf eingestellt und da es dann doch nicht so kam, muss man die zu Ende gegangene Spielzeit rund ums Weserstadion als gelungen betrachten. Der Trainer Robin Dutt hat es geschafft, dass seine Mannschaft trotz zwischenzeitlich schlechter Resultate sich immer wieder berappelt und dann bessere Ergebnisse eingefangen hat. Die Neuen Caldirola und di Santo sind auf Anhieb Stammspieler geworden und auch ansonsten scheint sich die Mannschaft immer besser zu finden. Zusätzlich hat sich mit Raphael Wolf ein neuer Stammtorhüter herauskristallisiert, der den vor zwei jahren abgewanderten Wiese vergessen machen könnte.

Das war weniger überzeugend

Die Bremer haben mit 24 mehr kassierten als geschossenen Treffern das drittschelchteste Torverhältnis der gesamten Bundesliga. Zu oft gab es hohe Niederlagen und viele Siege fielen sehr knapp aus. Besonders in der Abwehr besteht dringend Handlungsbedarf um nächstes Jahr nicht wieder 66 Gegentore zu bekommen. Hier ist Vorsicht geboten, denn so gefestigt scheint die Mannschaft zumindest in diesem Bereich dann doch noch nicht zu sein.

Zudem sind die Bremer zu sehr von ihrem Kapitän und Antreiber Aaron Hunt abhängig, welcher bereits seinen Abschied aus der Hansestadt verkündet hat. Falls dieser Ausfall nicht gleichwertig kompensiert wird, dann könnte das die Mannschaft nächste Saison vor grössere Probleme stellen.

So könnte es zukünftig aussehen

Trainer Dutt und Manager Eichin strahlen die nötige Ruhe aus und warden wohl auch für die nächste Saison einige richtige Entscheidungen treffen. Ein grosser Vorteil könnte sein, dass es kaum sportlichen Druck gibt, da niemand im Umfeld die Qualifikation für die Europa League erwartet. Wenn die Bremer ihren Kapitän gut ersetzen können und auch weiterhin geduldsam den Weg der kleinen Schritte weitergehen, dürfte ihnen eine weitere grösstenteils sorgenfreie Spielzeit bevorstehen.

Register for HITC Sport - Daily Dispatch