Saisonbilanz Hamburger Superdusel Verein

Flag Hamburger SV - Hamburg

Am Ende bleibt der HSV doch erstklassig. Wie ihnen das gelungen ist, wissen die Verantwortlichen vermutlich selbst nicht so genau.

Das war gut

Das Ende. Und mit Abstrichen die Leistungen der beiden Spieler Calhanoglu und Lasogga.

Das war weniger überzeugend

Da weiss man gar nicht wo man anfangen soll. Es kamen im Saisonverlauf mit Fink, van Marwijk und Slomka drei Trainer zum Einsatz, die aber alle dem desaströsen Saisonverlauf nicht Einhalt gebieten konnten. Zudem haben die Hamburger 75 Tore kassiert und damit mehr als jeder andere Bundesligist. Der neue Manager Kreuzer wirkte mitunter etwas überfordert und der Vorstand zum Teil heillos zerstritten.

Mit gerade mal 27 Punkten hat vor den Hamburgern noch nie ein Verein die Klasse halten können und vermutlich wird es so etwas auch zukünftig nicht mehr geben. Also noch ein Vereinsrekord für den es sich lohnen würde eine Uhr im Stadion aufzuhängen.

So könnte es zukünftig aussehen

Vieles wird von der Mitgliederentscheidung am kommenden Sonntag abhängen,ob die Profifussballabteilung tatsächlich ausgegliedert wird. Im Falle eines positiven Bescheids würde dieser Bereich seinen Vereinsstatus verlieren und dadurch für Investoren geöffnet werden. Natürlich würden sich dadurch beim hochverschuldeten Klub bessere Perspektiven ergeben, wobei man dann nicht wieder den selben Fehler machen und von den vorderen Plätzen in der Bundeliga träumen sollte. Nach dieser Katastrophensaison wären die Hamburger gut beraten sich erstmal an den hochsolide geführten Vereinen wie Freiburg, Mainz und Augsburg zu orientieren anstatt sich demnächst auf Augenhöhe mit Leverkusen und Schalke zu wähnen.

Trotz allem ist es nicht unwahrscheinlich, dass dem HSV so ein Saisonverlauf zukünftig erspart bleiben wird. Sofern der Übungsleiter Slomka seinen Erfolg von Hannover wiederholen und der Mannschaft ein klares Spielsystem verschreiben kann, sollte in der kommenden Spielplatz ein gesicherter Mittelfeldplatz drinnen sein. Hierfür ware es sicherlich auch nicht schlecht einige notwendige personelle Veränderungen im Spielerkader durchzuführen. Denn eins scheint klar: noch einmal wird Fortuna wahrscheinlich nicht Dauergast bei den Spielen der Norddeutschen sein.

Register for HITC Sport - Daily Dispatch