Quick links

Premier League

Ottmar Hitzfeld bescheinigt dem Trainer von Bayerns nächstem Champions-League-Gegner ein Autoritätsproblem

David Moyes MUFC

Der ehemalige Bayern- und Dortmundtrainer denkt ausserdem, dass Manchesters Team nicht genug junge Spieler hat.

Der aktuelle schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld, der 1997 mit Borussia Dortmund und 2001 mit Bayern die Champions League gewonnen hat, kommentierte auf Sky die aktuelle Situation bei Manchester United. “Sir Alex Ferguson war ein großer Verlust, er hatte die Mannschaft im Griff. Der neue Trainer David Moyes hat Autoritätsprobleme bei seiner Mannschaft", sagte der Schweizer Nati-Trainer weiter: "Ein Problem ist auch, dass Manchester es versäumt hat, das Team zu verjüngen. Die Mannschaft ist überaltert.”

Niemand würde in Frage stellen, dass Hitzfeld ein erfahrener Fussballexperte ist, aber es wäre schon interessant zu wissen wie er darauf kommt, dass Moyes Autoritätsprobleme bei seiner Mannschaft hat. Zumindest hat man öffentlich noch nichts davon mitbekommen, dass sich Spieler über seine Traningsmethoden oder seine Taktik beschwert hätten. Die Tatsache, dass er bisher noch keinen Titel gewonnen hat, bedeutet ja nicht unbedingt, dass er deswegen zu wenig Autorität hat um ein Team wie Manchester United zu trainieren.

An dem anderen Punkt mag aber eventuell etwas dran sein. Die Red Devils haben bis jetzt noch nicht einen erfolgreichen Mannschaftsumbau geschafft und hängen immer noch zu sehr von ihren erfahrenen Spielern wie Carrick, Rooney oder van Persie ab. Das ist allerdings nur ein Teil der Geschichte. Tatsächlich haben sie ja eine ganze Reihe an qualitativ sehr hochwertigen neuen Mittelfeldspielern gekauft, welche sich gerade im besten Fussballalter befinden. Fellaini (26 Jahre), Mata (25 Jahre) und Kagawa (25 Jahre) sollten eigentlich der Motor in Uniteds Team sein und die Sturmreihe mit Rooney, van Persie und Welbeck muss auch keinen Vergleich in der Premier League scheuen.

De Gea ist auch ein junger und sehr guter Torwart, so dass die Abwehr der einzige Bereich ist, wo man noch ein paar alte bekannte Gesichter wie Carrick und Evra sehen kann. Aber auch in diesem Mannschaftsteil gibt es einige junge Spieler wie Phil Jones oder Rafael da Silva. Man liest immer, dass Manchester United eine zu alte Mannschaft hat, aber in Wirklichkeit sind die meisten Spieler gar nicht so alt.

Warum erfüllen sie dann die Erwartungen nicht?

Vielleicht hatten sie bisher einfach zu wenig Zeit um als Team zusammenzuwachsen. Fellaini kam im Sommer am letzten Tag der Transferperiode und Mata erst im letzten Winter. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass United eine deutlich bessere Saison spielen wird wenn Moyes die komplette Mannschaft für die ganze Saisonvorbereitung zur Verfügung hat.

Bedauerlicherweise haben grosse Mannschaften aufgrund des Mediendrucks nicht so viel Zeit, was man auch an Hitzfelds Kommentaren sehr gut sehen kann. Theoretisch hat Manchester United bereits eine gute Mannschaft, aber vielleicht führt die permanente Kritik zu ein paar neuen Panikeinkäufen im Sommer und eventuell sogar zur Entlassung von Moyes.

Am Ende mag also Hitzfeld sogar Recht behalten, wenn er sagt, dass Moyes grösstes Problem seine fehlende Autorität ist, aber vielleicht eher bei den Medien als bei seinen Spielern.

Register for HITC Sport - Daily Dispatch