Dieser potentielle Bundesligagigant ist Arsenals Konkurrenz um Morata von Real Madrid zu verpflichten

Alvaro Morata

Sinkt dadurch die Chance der Gunners ihn im Sommer als Neuzugang zu präsentieren?

Sowohl der Kicker als auch Sport1 haben berichtet, dass der VfL Wolfsburg an Moratas Diensten ab kommenden Sommer interessiert ist. Der Kicker zitierte Wolfsburgs Manager Klaus Allofs mit den folgenden Worten über Morata: “Er ist nicht uninteressant. Wir kennen den Spieler, haben ihn bei der U-21-EM und zuletzt auch beim Spiel gegen Deutschland gesehen.” Wer Allofs unaufgeregten Charakter kennt, weiss dass das fast schon einer euphorischen Beschreibung eines potentiellen Neuzugangs gleichkommt.

Aber hat Wolfsburg überhaupt eine Chance ihn zu verpflichten, wenn ein europäischer Topclub wie Arsenal auch um ihn wirbt? Was könnten sie ihm bieten was Arsenal nicht hat?

Wolfsburg hat diese Saison eine grosse Entwicklung gemacht und es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, wann man sie in der Champions League sehen wird. Geld ist dank der finanziellen Unterstützung des Volkswagenkonzerns, welcher seinen Firmensitz ebenfalls in Wolfsburg hat, kein wirkliches Problem für den Verein . Eine erste Kostprobe ihrer finanziellen Möglichkeiten haben sie beim Wintertransfer von Kevin de Bruyne von Chelsea gegeben, als sie für diesen mehr als 20 Millionen Euro auf den Tisch gelegt haben.

Ein anderes interessantes Detail ist, dass der Aufsichtsratsvorsitzende des VfL Wolfsburg gleichzeitig Vorstandsmitglied bei der Firma Volkswagen ist. Sein Name ist Francisco Javier García Sanz und er kommt ursprünglich aus Madrid, die Stadt in der Morata zur Zeit spielt. Garcia Sanz soll immer noch über gute Kontakte nach Spanien verfügen, auch wenn man nicht genau weiss, ob diese auch bis zu Real Madrid reichen. Seine spanische Herkunft wird aber sicher kein Nachteil sein wenn es zu Verhandlungen mit Real Madrid kommen sollte.

Ausserdem hat Wolfsburg in Klaus Allofs noch einen sehr erfolgreichen und erfahrenen Manager. Dieser ehemalige deutsche Nationalspieler war davor einige Jahre lang Manager in Bremen und weiss genau wie man erfolgreich verhandelt. Schliesslich schaffte er es Spieler wie Ozil, Klose, Micoud, Pizarro und Diego nach Bremen zu lotsen. Jetzt in Wolfsburg ist sein finanzieller Spielraum deutlich grösser als in Bremen, so dass man schon erahnen kann was das für zukünftige Verpflichtungen des Vereins aus der Autostadt bedeutet.

Ist es also wahrscheinlicher dass Morata zu Arsenal oder zu Wolfsburg wechseln wird? Am Ende kommt es darauf an was der Spieler will. Falls er genug Selbstvertrauen hat um den grossen Schritt zu einem Topclub in der Premier League zu wagen, dann wird er sich wohl für Arsenal entscheiden. Aber falls er diesen Schritt als noch zu gross erachtet, dann geht sein Weg wahrscheinlich nach Wolfsburg. Die zweite Option wäre logisch wenn man bedenkt, dass er bislang wegen der grossen Konkurrenz dort noch nicht viel Erfahrung und Spielzeit bei Real sammeln konnte.

Andererseits wäre es aber auch ein Risiko in die Bundesliga zu wechseln. Falls er den Durchbruch in England nicht schafft, dann kann er immer noch zu einem Verein wie Wolfsburg wechseln, aber wenn er dort nicht erfolgreich wäre, dann würde ein Club wie Arsenal wahrscheinlich das Interesse an ihm verlieren.

Ausserdem ist es nicht mehr so einfach in der Bundesliga zu glänzen. Das Niveau aller Vereine ist mittlerweile höher als noch vor ein paar Jahren. Als Beispiel dürfte der spanische Stürmer Joselu gelten, welcher vor zwei Jahren von Real Madrid zu Hoffenheim ging und gedacht hat, dass das der Beginn einer grossen Karriere wäre. Stattdessen konnte er die Erwartungen in ihn nicht wirklich erfüllen und spielt jetzt in Frankfurt. Von einer internationalen Spitzenkarriere ist er genauso weit entfernt wie Putin vom Gewinn des Friendsnobelpreises.

Vielleicht wäre also ein Wechsel zu Arsenal nicht die schlechteste Option für Morata, da er mit Sicherheit das Potential hat um dort Giroud als Sturmkonkurrenz auszustechen. Es gibt bereits etliche Beispiele von jungen spanischen Spielern, die in die Premier League gewechselt sind und dort den Durchbruch geschafft haben.

Welche Option denkt ihr ist besser für Morata?

Register for HITC Sport - Daily Dispatch