Kroos’ Bruder: Manchester war das Team meiner Träume seit ich ein Kind war

Manchester United 3

Toni Kroos scheint ein Angebot von Manchester United bestätigt zu haben, gibt zumindest sein Bruder zu verstehen – welcher selber gerne das Objekt der Begierde der Red Devils wäre.

Felix Kroos, der Bruder von Bayerns Mittelfeldspieler Toni Kroos, hat auf Sky Deutschland indirekt bestätigt, dass sein Bruder ein Angebot von Manchester United hat.

Nach der Münchner Abendzeitung hat er gesagt: "Wir haben schon darüber geredet. Manchester ist seit frühester Kindheit mein Traumverein. Trotzdem rate ich ihm nichts. Das kann er ganz gut selbst entscheiden. Es gibt schlimmere Situationen als vor so einer zu stehen" "

Felix Kroos ist selbst ein Profifussballspieler und spielt derzeit für Werder Bremen in der Bundesliga, wo er in dieser Saison bislang ein Tor in 16 Einsätzen erzielt hat. Er wäre wohl bereit zu Manchester zu gehen und würde auch nicht soviel kosten wie seine in Jahr älterer Bruder von Bayern Muenchen. Bedauerlicherweise scheint er aber auch nicht dessen Talent zu besitzen.

Toni Kroos bleibt am Ende vielleicht doch bei Bayern. Den Bossen dort hat es zuerst missfallen als er um eine Gehaltserhöhung von mehr als 40% und gleichzeitig aber seine Leistungen auf dem Feld nachgelassen haben. Der Höhepunkt war schliesslich, als er nach seiner Auswechslung im Spiel gegen Stuttgart vor vier Wochen vor lauter Wut seine Handschuhe auf den Boden geworfen hat.

Guardiola hat diese Disziplinlosigkeit nicht toleriert und hat ihn für die nächsten paar Spiele draussen gelassen. Eine Massnahme, welche er erst zwei Wochen davor auch bei Mandzukic aufgrund schwacher Trainingsleistungen angewendet hat. Als dieser aus dem Kader verbannt wurde, kamen sofort Gerüchte auf, dass Juventus daran interessiert wäre ihn zu verpflichten.

Sowohl Mandzukic als auch Kroos bekamen nach ein paar Spielen die Möglichkeit zu zeigen, dass sich ihre Einstellung verändert hat und tatsächlich spielen seitdem beide deutlich besser. Es scheint, als ob Guardiola diese Methoden benutzt um sicherzugehen, dass jeder während der entscheidenden Saisonphase hochkonzentriert bleibt.

Kroos hat Bayern und Guardiola gezeigt, dass er ein wichtiger Spieler für sie sein kann und Bayern hat ihm verdeutlicht, dass jeder im Team ersetzbar ist.

Letztenendes gibt es kein Interesse ihn loszuwerden und er würde auch gerne bei Bayern bleiben, sofern sie ihm ein bisschen mehr bezahlen. Aus diesem Grund ist es das wahrscheinlichste Szenario, dass er seinen Vertrag zu deutlich verbesserten Bezuegen verlängert.

Möglicherweise endet diese Geschichte also mit den unerfüllten Träumen von Manchester United und Felix Kroos.

image: © http://www.flickr.com/photos/birdies-perch/

Register for HITC Sport - Daily Dispatch