Was wird den Seattle Seahawks beim Super Bowl fehlen?

Centurylink Field Seattle Seahawks

Wenn Die Seattle Seahawks nächste Woche Sonntag im Super Bowl gegen die Denver Broncos spielen dann wird ihnen eine Sache sicher fehlen.

Die Seahawks beenden die Saison nach einem beeindruckenden Lauf nächste Woche Sonntag im Super Bowl. Für die Mannschaft aus dem Nordwesten der USA war es eine Saison der Dominanz. 13 gewonnene Spiele und nur 3 verloren. Das sagt schon alles.

Hinzukommt, dass die NFC West, in der Seattle spielt, wahrscheinlich die beste Division ist. Neben den Seahawks war auch der Super Bowl Finalist vom letzten Jahr, die San Francisco 49ers, wieder in den Playoffs.

Und auch die Arizona Cardinals, auch aus der NFC West, zeigten diese Saison oft solide Leistung. Mit 10 Siegen sind die Cardinals zwar nicht in die Playoffs gekommen, obwohl sie mehr Punkte als die Playoff-Teilnehmer Packers, Chargers und Eagles hatten. Dennoch gehörten sie zu den besseren Teams.

Also alles Hinweise darauf, dass die Seahawks das zu Recht zweitbeste Team der NFL ist.

Doch das bedeutet nicht, dass sie übernächsten Sonntag im Super Bowl erneut auf ihre traditionellen Stärken bauen können.

Was wird den Seattle Seahawks beim Super Bowl fehlen? – der sogenannte 12. Mann.

Ein verherrlichender Begriff für die lautstarken und treuen Fans der Seahawks, mit dem sie sich und das laute Stadion feiern. Dabei ist der 12. Mann nur dafür berüchtigt laut zu schreien. So als ob die Südtribüne von Borussia Dortmund nur für ihre Lautstärke bekannt wäre und nicht auch für Gesänge und Choreografien.

Schon die gesamte Woche bemerken Journalisten mit kritischem Unterton, dass sich Super Bowl Tickets die wenigsten leisten können. Die Sitzkarten können sich bei den horrenden Preisen (Kostenpunkt: zur Zeit zwischen 3000 und 17000 Dollar) eh nur sehr Wohlhabende leisten. Der 12. Mann muss draußen bleiben.

Einzig auf Wind und Wetter können Seahawks-Fans hoffen. Ansonsten müssen sie sich allein auf ihre Fähigkeiten beschränken.

image: © Noah Meyerhans