Serge Gnabry über einen möglichen Wechsel zum BVB

Serge Gnabry Arsenal 2

Arsenals Nachwuchs-Talent äußert sich zu den jüngsten Transferspekulationen. Will Serge Gnabry zu Borussia Dortmund?

Die Offensivkraft aus Arsenals Mittelfeld hat dieses Jahr seinen Durchbruch gefeiert. Serge Gnabry hat sich Respekt verschafft unter seinen Arbeitskollegen und wird auch vom Trainerstab geschätzt. Dies spiegelt sich in der erhöhten Spielzeit wieder, die der 18-Jähige Deutsche bekommt.

Erst gestern befasste sich Here is The City mit dem Stuttgarter und kommt zu dem Schluss, dass er zu den größten Talenten der Premier League gehört.

Seine kräftiger Körper passt nicht so ganz zu seinem Alter, seine statistischen Werte ebenso wenig. Seine Passgenauigkeit von 86% zum Beispiel ähnelt eher der Passgenauigkeit von David Silva von Manchester City (88%), Chelsea Spielmacher Juan Mata (88%) oder Liverpool-Legende Steven Gerrard (86%), als die eines Teenager.

Es war also nur einen Frage der Zeit, wann sich europäische Klubs näher mit Gnabry beschäftigen.

Letzte Woche berichtete die Bild-Zeitung über Dortmunds Interesse Serge Gnabry zu verpflichten. Jürgen Klopp mit Serge Gnabry gerne seine Abteilung Angriff aufbessern.

Doch dem Kommentar von Gnabry auf seiner Facebook-Seite zu Folge wird ein Wechsel so schnell nicht passieren. Dort heißt es:

„BVB? Ich bin glücklich bei Arsenal. Danke für die Unterstützung.“

Der Fakt, das Theo Walcott, der schnellste Fußballer der Welt, für mehrere Monate verletzt ausfällt, macht einen Wechsel noch unwahrscheinlicher, denn Arsenal-Trainer Arsene Wenger wird Gnabry wohl weiterhin auf Walcotts Position einsetzen.

image: © nextgenphoto

Register for HITC Sport - Daily Dispatch