Aaron Rodgers wirft wieder und spielt gegen die Chicago Bears

Aaron Rodgers

Nach langwieriger Verletzung spielt Aaron Rodgers von den Green Bay Packers im letzten regulären Spieltag der Saison wieder.

Es gibt wohl keinen theatralischeren Zeitpunkt als diesen.

Aaron Rodgers, Star-Quarterbacker der Green Bay Packers, Super Bowl MVP der 2010-2011 Saison und NFL MVP ein Jahr später, wird am Sonntag im letzten regulären Spieltag der Saison wieder spielen.

Nach einer Pause von insgesamt sieben Spielen verkündete Cheftrainer Mike McCarthy gestern, dass Rodgers am Wochenende die Packers anführen wird.

Das Match Green Bay Packers gegen Chicago Bears entscheidet, wer von beiden Teams in die Playoffs kommt. Die Bears mit ihrer 8-7 Bilanz führen im Moment die NFC North an, doch das ändert sich wenn die Packers am Sonntag gewinnen.

An zusätzlicher Brisanz gewinnt die Partie, weil der 30-jährige Quarterback am 9. Spieltag von Bears Defensive End Shea McClellin in den Boden gerammt wurde und sich dabei seine Verletzung zuzog, einen schmerzhaften Schlüsselbeinbruch.

Nicht das die Packers noch zusätzlich Motivation bräuchten, denn die Mannschaft aus Wisconsin pflegte eine lange Tradition mit Chicago Bears aus Illinois. Die Liga bewirbt es als „oldest rivalry in NFL history“, also das älteste Derby in der NFL-Geschichte, und liegt damit gar nicht so falsch.

Beide Teams gehören zu den ältesten Football-Vereine (beide 1919 gegründet) und duellieren sich seit 1921. Im europäischen Fußball nichts ungewöhnliches, im professionellen Football, wo einige Mannschaften nicht älter als 20 Jahre sind, eine Auszeichnung.

Was denkst Du?

image: © Mike Morbeck