5 Statistiken für das Spiel Packers gegen Bears

Chicago Bears

Aaron Rodgers ist wieder gesund und alle scheinen glücklich zu sein – Bears Fans vielleicht nicht unbedingt.

Das Match Green Bay Packers gegen Chicago Bears entscheidet, wer von beiden Teams in die Playoffs kommt. Die Bears mit ihrer 8-7 Bilanz führen im Moment die NFC North an, doch das ändert sich wenn die Packers am Sonntag gewinnen.

Aaron Rodgers ist wieder gesund und alle scheinen glücklich zu sein – Bears Fans vielleicht nicht unbedingt.

Rodgers, Star-Quarterbacker der Green Bay Packers wird am Sonntag im letzten regulären Spieltag der Saison wieder spielen. Nach einer Pause von insgesamt sieben Spielen verkündete Cheftrainer Mike McCarthy gestern, dass Rodgers am Wochenende die Packers anführen wird.

Doch die Rückkehr vom ehemaligen NFL MVP ist nicht das einzige was die Green Bay Packer für das Spiel am Sonntag bevorzugt.

Hier sind fünf Statistiken für das Spiel Packers gegen Bears

1) Die Bears erlaubten 11 Teams diese Saison mehr als 100-Yards zu rennen. Das sind vier mal 100-Yards mehr als alle anderen Mannschaften zuließen. Besonders bitter für Chicago, die mal die beste Verteidigung der Liga stellte. Packers Cheftrainer Mike McCarthy wird Eddie Lacys 150-Yard Spiel gegen die Bears in guter Erinnerung behalten haben. 

2) Als Bears Quarterback hat Jay Cutler bisher nur ein Spiel gegen die Packers gewonnen und sieben verloren.

3) In diesen acht Spielen hat Cutler 16 Interceptions geworfen, mehr als gegen jedes andere Team und in fünf der acht Spielen hat der 30-jährige Werfer vom Vanderbilt Commodores College mehrere Interceptions geworfen.

4) Zwar war Rodgers lange verletzt und wird sicher etwas länger brauchen um wieder denn Rhythmus des Spiels zu finden, doch der Werfer der Green Bay Packers hat acht der zehn Spiele gegen die Bears gewonnen.

5) Trotz der Verletzung von Rodgers sind die Packers statistisch gesehen die viertbeste Offensive und die Bears nur die achtbeste. Auch die Defensivstatistik ist wenig beruhigend für Bears Cheftrainer Marc Trestman: Packers belegen Platz 26, Bears Platz 29 in der Liga. 

Was denkst Du?

image: © Mike Morbeck