Wer ist in Arsenals bester Startelf?

Emirates Stadium

Die Gunners erwischten eine guten Start in die Saison, aber welche Startelf erwies sich als erfolgreichste?

Arsenal ist das Spitzenteam in dieser Premier League Saison und die Mannschaft von Trainer Arsene Wenger hat sich auch weiterhin die erste Liga-Meisterschaft seit Jahren als Ziel gesetzt.

Obwohl die Mannschaft von Wenger nicht mehr aus so vielen Spielern wie letztes Jahr besteht, haben die Gunners dennoch an Qualität dazu gewonnen – vor allem durch die Verpflichtung von Mesut Özil.

Angenommen alle Arsenal-Spieler sind gesund und verfügbar, hier ist meiner Meinung nach die beste Startelf der Gunners in ihrem gewohnten 4-2-3-1 System.

Wojciech Szczesny – Tor

Kieran Gibbs – Abwehr

Bacary Sagna – Abwehr

Per Mertesacker – Abwehr

Laurent Koscielny – Abwehr

Aaron Ramsey – Zentrales Mittelfeld

Mathieu Flamini – Zentrales Mittelfeld

Theo Walcott – Linksaußen

Santi Cazorla – Rechtsaußen

Mesut Özil – Offensives Mittelfel

Olivier Giroud – Sturmspitze

Obwohl diese Auswahl Jack Wilshere, Mikel Arteta, Lukas Podolski und Tomas Rosicky ausschließt, ist es doch die Startelf mit den meisten Vorteilen.

Torwart und die Abwehrspieler waren schnell gewählt, vor allem weil es keinen ernstzunehmende Konkurrenz auf den Positionen gibt. Nacho Monreal könnte auch als Abwehrspieler eingesetzt werden, aber Kieran Gibbs ist im Moment einfach zu gut um ihn auszutauschen.

Im Mittelfeld hat Arsene Wenger viel Auswahlmöglichkeiten und kann sich gut auf unterschiedliche Gegner einstellen.

Mit Mathieu Flamini haben die Gunner einen Abräumer, der hinten steht und Szczesny hilft den Kasten sauber zu halten. Das erlaubt den anderen, wie Per Mertesacker vor allem bei Standards mit nach vorne zu gehen und das Spiel zu beeinflussen.

Theo Walcott, der nach einer langen Verletzungspause wieder spielt, zeigt was den Nord-Londoner gefehlt hat. Er ist bei weitem besser als Wilshere oder Rosicky.

Wenn Mesut Özil als klassische “10” im Mittelfeld spielt, kann er seine Höchstform abrufen. Auf anderen Positionen scheint er in manchen Spielen wie vom Feld verschwunden zu sein.

Wo kann sich Arsenal noch verbessern?

Mit der Moral und der Qualität, die die Mannschaft zur Zeit zeigt, muss Arsene Wenger nicht unbedingt einen neuen Stammspieler im Januar einkaufen.

Der Fokus sollte auf guten, verlässlichen Ersatzspielern liegen, zum Beispiel für die Sturmspitze oder in der Abwehr. Der Rest der Mannschaft wird ohne hin fähig sein um die Premier League Meisterschaft zu kämpfen.

image: © wonker

Register for ARSENAL team updates

Register for HITC Sport - Daily Dispatch