Was steckt hinter Serge Gnabrys Entwicklung?

Serge Gnabry Nextgen

Gnabry über seine Beziehung zu Wenger und die Wirkung des Trainers auf sein Entwicklung

Nur die wenigsten hatten den jungen Serge Gnabry wohl auf der Rechnung , als er 2010 von Stuttgart nach London zum Arsenal FC gewechselt ist.

Nur £100,000 hat Arsenal für den jungen Spieler gezahlt. Im Nachhinein eine gute Investition, hatte sich auch VfB Stuttgart gedacht, die ihren Sprössling wieder zurückkaufen wollten. Doch Gnabry schien es zu gefallen. Er verlängerte vor kurzem erst seinen Vertrag in London.

Arséne Wenger, Trainer von Arsenal, hatte wohl genug gesehen, dass er den jungen Deutschen mit einem neuen Vertrag belohnte. Neun Einsätze und ein Tor sind zwar keine Argumente für die Ewigkeit, aber Gnabrys Potential wurde erkannt.

Und auch Gnabry selbst hat das Potential des Clubs, für den er zur Zeit spielt, erkannt. In einem Interview mit dem Kicker berichtete er:

„Ich wusste vom Manager, dass er viel auf junge Leute setzt und ich hier eine Chance bekommen könnte. Genau so ist es gekommen.“

Über seine Beziehung zu Wenger und die Wirkung des Trainers auf sein Entwicklung sagte Gnabry:

„Im Alltag ist Herr Wenger sehr unkompliziert. Er redet oft mit mir, gibt mir viele Tipps. Wie mein weiterer Weg sein wird, liegt ja nur an mir, wie ich mich gebe im Training und im Spiel.“

image: © NextGen

Register for HITC Sport - Daily Dispatch