Ist Draxler dem Druck nicht gewachsen?

Schalke 04

Draxler, der von Arsenal, Chelsea und Manchester United für eine Verpflichtung anvisiert wird, scheint den Druck zu spüren.

Er wurde hoch gelobt und das nächste deutsche Wunderkind genannt. Transfergerüchte überschlugen sich: 17 Millionen Euro, 22 Mio., 70 Mio., 30 Mio. plus Podolski.

Vielleicht war es auch zu früh mit den Lobpreisungen.

Nun macht Julian Draxler vom FC Schalke eine schwierige Phase durch und erwischte einen schlechten Start in die Saison. Kein Tor bisher und nur ein Assist. Draxler braucht zur Zeit 743 Minuten für ein Tor. Im Vorjahr hat er nur 153 Minuten benötigt.

Aber gut: Draxler war auch letzte Saison kein Schnellstarter. Letztes Jahr zur selben Zeit hatte er auch nur ein Tor und ein Assist für sich verbucht. Dennoch bekam er bessere Noten vom Kicker-Magazin als jetzt.

Dieses Jahr gewinnt er 52.2% aller Zweikämpfe, 6% mehr als letzte Saison. Seine Laufbereitschaft ist ungefähr dieselbe, doch der Zug zum Tor ist nicht vorhanden.

Die Bild-Zeitung fragt: “Erdrückt Draxler die 45-Mio-Ablöse?” und fügt hinzu, dass er den Transferwirbel im Sommer noch ruhig weggesteckt hat. Jetzt scheinbar nicht mehr.

Schalkes Manager Horst Heldt erklärt: ”Man darf nicht vergessen, dass er mit 20 immer noch ein junger Spieler ist. […] Letzte Saison hatten ihn noch nicht so viele auf dem Zettel.”

Nun weiß wohl jeder was Draxler kann.

Doch Heldts Worte helfen nicht. Wenn ein Spieler ein 70 Millionen Angebot wert sein soll oder ein 30 Mio. plus Podolski – Podolski ist immerhin ein versierter Nationalspieler – sollte man Spiele dominieren, sein Team zu Siegen führen und gewinnen. Draxler macht nichts davon.

Sein junges Alter ist auch keine Entschuldigung. Mario Götze hat wahrscheinlich auch Druck gespürt als er gehypt wurde, konnte den Erwartungen aber mehr als gerecht werden und tut das jetzt auch bei Bayern München, obwohl er nur ein wenig älter ist als Draxler ist.

Und selbst André Schürrle hat sich mit der Nationalmannschaft gegen Schweden selbst und Draxler übertroffen.

Vielleicht sollten sich die Premier League Klubs etwas zügeln bevor sie noch zu viel bieten und auch noch Podolski verkaufen. Das nächste deutsche Wunderkind könnte auch der nächste Marko Marin werden.

Und Draxler? Der sollte weiterhin auf seinen Ziehvater Raúl hören, der langjährige Stürmer von Real Madrid und ehemalige Mannschaftskollege von Draxler auf Schalke. Berichten zufolge pflegen beide eine enge Beziehung und Raúl hat Draxler geraten noch ein wenig länger auf Schalke zu bleiben.

Was denkst Du über Draxlers Krise? Muss man sich Gedanken machen?

image: © achimh

Register for HITC Sport - Daily Dispatch