Warum Dortmunds Sieg über Arsenal ein Hinweis auf den Sieg der Champions League ist.

Borussia Dortmund

Unterstützt Dortmunds Sieg über Arsenal die waghalsige These, das die Schwarz-Gelben den Champions League Pokal gewinnen?

Die Vorzeichen sind gut und Dortmund hat allen Grund sich zu freuen.

Die Vergangenheit hat gezeigt, wenn Dortmund in England gewinnt wird es ein erfolgreiches Jahr auf der europäischen Bühne.

In der Saison 1965/1966 traf Dortmund in England auf West Ham United und schlugen die Mannschaft um Rekordnationalspieler Bobby Moore, dem späteren Weltmeister von 1966, im Europapokal der Pokalsieger Halbfinale 2:1.

Dortmund machte stark weiter und besiegte Liverpool im Finale. Unten siehst du das Siegtor der Borussen.


Beweisstück Nr. 2: Die Saison 1996/1997

Dortmund spielte im Old Trafford Stadion gegen Manchester United im Halbfinal der Champions League. Die Westfalen können eine frühe Führung durch Lars Ricken trotz stetigen englischen Angriffen nach Hause bringen.

Das Finale gegen Juventus Turin gewann der BVB ebenso. Auch hier schoss der damalige Jungspieler Ricken ein Traumtor.

Und nun liegt das Glück wieder auf Seiten der Dortmunder?

Als ob es nicht genug wäre, dass sie letztes Jahr mit ähnlicher Besetzung wie diese Saison im Finale standen und Gegner wie Real Madrid und Manchester City besiegten, haben sie Arsenal im Emirates Stadion in die Schranken gewiesen.

Man muss schon lange suchen um einen Experten zu finden, der irgendein englisches Team besser einschätzt als das Team von Jürgen Klopp.

Und wenn Robert Lewandowski Ende der Saison den Verein verlässt, dann könnte es sein, dass sie diese Saison die besten Chancen haben die Trophäe zu gewinnen.

Was glaubst Du? Gewinnen die Dortmunder die Champions League diese Saison?

image: © peterfuchs

Register for ARSENAL team updates

Register for HITC Sport - Daily Dispatch